This page has moved to a new address.

Veganes Paradies Graz

gretchens fragen: Veganes Paradies Graz

Donnerstag, 7. Juli 2016

Veganes Paradies Graz

Version 2

Ich muss zugeben, ich war in meinem Leben bisher noch gar nicht in allen Landeshauptstädten. Um das zu ändern, habe ich vor Kurzem meinen Koffer gepackt und bin spontan drei Tage nach Graz gefahren. In diesen drei Tagen habe ich mich augenblicklich in Graz, diese Stadt mit extrem gut erhaltenem, historischem Stadtkern, den unzähligen jungen Leuten und dem durch all die Gastgärten, in denen immer jemand zu sitzen scheint, fast schon südländisch anmutenden Flair verliebt.
Ich möchte euch in diesem Beitrag all die Plätze zeigen und von ganzem Herzen empfehlen, an denen ich während dieser Reise vegan essen war. Denn ich glaube, ich habe noch nie zuvor so oft so gut gegessen wie in diesen drei Tagen in Graz.

Die Scherbe


Stockergasse 2, 8020 Graz.

Die Scherbe wurde mir von einer Freundin, die nach eigener Aussage in ihrem letzten Schuljahr des Öfteren Zeit in Graz statt im Unterricht verbracht hat, zum Frühstücken ans Herz gelegt und so habe ich auch meinen ersten Tag in Graz mit einem veganen Frühstück in der Scherbe nicht weit entfernt vom Lendplatz begonnen.
Ich habe das vegane Frühstück Indien bestellt, am Wochenende gibt es außerdem eine zweite vegane Frühstücksoption. Ich war extrem positiv vom bunten, vielfältigen Teller überrascht und habe mich sehr darüber gefreut, dass es sich beim veganen Frühstück endlich einmal nicht um Hummus und Falafel, was ich zwar mag, aber auch nicht immer haben muss, gehandelt hat.

Version 2

Version 2

Version 2

Mangolds


Griesgasse 11, 8020 Graz.

Nachdem ich einen Vormittag im Kunsthaus verbracht hatte, ging ich zum Mittagessen zu Mangolds, das nur einige wenige Schritte von dort entfernt liegt. Ich war überwältigt vom riesengroßen Angebot an frischem, biologischem, vollwertigem Essen, sowohl vegetarisch als auch vegan.
Das Essen holt man sich vom Buffet, es gibt warme Speisen und ein wirklich sehr großes, beeindruckendes Angebot an Salaten. Außerdem ist zwischen den Buffetinseln ausreichend Platz, was es einem leichter macht, wenn man ein voll beladenes Tablett in Händen hält. Was ich aber ganz besonders gut gelungen finde, ist die Tatsache, dass bei den Speisen jeweils kleine Kärtchen angebracht sind, auf denen wirklich jede einzelne Zutat aufgelistet ist. Abschließend wird das Essen, das man sich auf den Teller geladen hat, an der Kasse abgewogen, bezahlt wird nach Gewicht.
Das Lokal bietet sehr viel Platz, war aber trotzdem, als ich dort war, gut gefüllt. Mir ist auch aufgefallen, dass doch einige Kinder mit ihren Eltern oder Großeltern dort essen waren, was in meinen Augen sehr für Mangolds spricht.

Version 2

Version 2

Version 2

Version 2

Le Schnurrbart


Paulustorgasse 6, 8010 Graz.

Auf Le Schnurrbart habe ich mich schon einige Tage im Voraus gefreut, da ich ein riesengroßer Fan von Crêpes bin. Der Teig, der sowohl für die pikanten Galettes als auch die süßen Crêpes verwendet wird, ist grundsätzlich vegan. Man kann dann aus nicht veganen oder veganen Füllungen wählen, wobei die veganen Optionen zwar nicht ausschließlich, aber doch eher beim Süßen angesiedelt sind.
Ich bin im wunderschönen Gastgarten, der gegenüber vom Lokal auf der anderen Straßenseite liegt und an lauen Sommerabenden sicherlich eine tolle Atmosphäre bietet, gesessen und habe gleich zwei der fantastischen Crêpes verspeist.

Version 2

Version 2

Ginko Greenhouse


Herrengasse 7, Altstadtpassage, 8010 Graz.

Ich glaube, es war Hannah von Provinzkindchen, die mir das Ginko Greenhouse über Twitter empfohlen hat, als ich schon in Graz war. In der Altstadtpassage versteckt, findet man im hübschen, sympathischen Café eine fantastische Auswahl an veganen Mehlspeisen, Smoothies, Food Bowls und noch so einigem mehr. Ich habe, gleich beim Hineingehen, eine tolle Sisi-Torte entdeckt und konnte kaum glauben, dass sie tatsächlich vegan sein sollte. Auch ein zweites Stück Kuchen habe ich mir aus der Vitrine ausgesucht, dazu einen frisch zubereiteten grünen Smoothie.
Mein Frühstück dort war unfassbar lecker, außerdem habe ich mich im Café selbst mit der netten Einrichtung, dem gemusterten Fliesenboden und all den hübschen Details sehr, sehr wohl gefühlt. Ein Ort, der definitiv zum Verweilen einlädt.

Version 2

Version 2

Version 2

Café Erde


Andreas-Hofer-Platz 3, 8010 Graz.

Im Café Erde wird das Konzept Nachhaltigkeit vollkommen authentisch und durch und durch umgesetzt. Die Speisen und Getränke sind allesamt vegan, außerdem wird versucht, so wenig wegzuwerfen wie nur irgendwie möglich.
Das Lokal ist eher klein, aber überaus gemütlich. Jeden Tag gibt es ein anderes veganes Tagesmenü, bestehend aus Suppe und Hauptspeise. Ich habe eine Karotten-Kokos-Suppe und Spinatknödel auf Linsenpfanne und Salat gegessen und nur etwas über 8€ dafür gezahlt. Sehr lecker und auch wirklich preiswert.

Version 2

Version 2

Version 2

Version 2

Ducks Coffee Shop


Raubergasse 14, 8010 Graz.

Angeblich kann man im Ducks Coffee Shop ganz ausgezeichneten Kaffee trinken. Das konnte ich zwar nicht nachprüfen, da ich keine Kaffeetrinkerin bin, aber die Smoothies sind auf jeden Fall großartig.
Von der Einrichtung war ich wirklich beeindruckt, angefangen vom großen Fenster zu den vielen, vielen Glühbirnen an der Decke, den quietschgelben Enten und den schicken Hochstühlen. Ich habe die Ruhe und das viele Licht dort ein wenig genutzt und ein paar Seiten in meinem Buch gelesen, bevor ich mich wieder daran machte, noch mehr von Graz zu entdecken.

Version 2

Version 2

Version 2

Version 2

Greisslerei Vegankost


Schönaugasse 13, 8010 Graz.

Einige wenige Stunden, bevor es mit dem Zug wieder Richtung Wien ging, habe ich auch der Greisslerei Vegankost noch einen kleinen Besuch abgestattet. Die Eigentümerin der kleinen, aber sehr liebevoll sortierten Greisslerei Vegankost hat mich mit großer Geduld und großem Wissen beraten und ich habe sie überglücklich und mit vielen tollen Dingen wieder verlassen. Hefeflocken, vegane Riegel, Schokolade, Haselnusscreme, 'After Eight' und den besten veganen Parmesan überhaupt habe ich dort eingekauft und wieder nach Wien mitgenommen. Übrig ist davon mittlerweile allerdings nicht mehr viel.

Version 2

Labels: , , , ,

7 Kommentare:

Am/um 7. Juli 2016 um 13:06 , Blogger kerstinix meinte...

Ooooh ich hab mich schon die ganze Zeit so auf diesen Post gefreut. Es freut mich so, dass Graz dir so gut gefallen hat. Die Lokale die du getestet hast sind aber auch wirklich toll :)

Love, Kerstin
http://www.missgetaway.com/

 
Am/um 7. Juli 2016 um 14:59 , Blogger Diorella meinte...

Ich wollte schon lange mal in die Scherbe oder ins Mangolds mal gehen. Jetzt hast du mir erst recht Lust darauf gemacht.Toller Beitrag!

Liebe Grüße,
Diorella

 
Am/um 8. Juli 2016 um 12:57 , Blogger Barbara meinte...

Das ist lieb von dir! Ich komm auch ganz sicher wieder :-)

 
Am/um 8. Juli 2016 um 18:32 , Blogger Barbara meinte...

Das freut mich! :-)

 
Am/um 17. Juli 2016 um 13:43 , Blogger Julia meinte...

Ahh, das sieht so unglaublich schön und lecker aus! Wenn ich dort mal in der Nähe bin, muss ich unbedingt mal vorbei schauen.
Ps: Du hast einen unglaublich schönen Blog! :)

Julia xx | www.sere-ndipity.blogspot.de

 
Am/um 28. Juli 2016 um 12:50 , Anonymous Diana von Dogdays of Summer meinte...

Oh ja, Erde ist einfach unbeschreiblich, vor allem am Abend! So klein ist es auch gar nicht, weil sie auch oben einen Bereich haben mit vielen, sehr gemütlichen Sitzgelegenheiten, ach :) (auch am Boden mit Pölstern)

Und Café Grün musst du bei deinem nächsten Besuch auch unbedingt probieren :)

Alles Liebe aus Graz,
Diana

 
Am/um 2. August 2016 um 08:17 , Blogger Incipedia by Shenja meinte...

Ganz toller Bericht. Ich liebe ja Bilder von Essen :D
Wenn ich mal in Graz bin, werde ich mir diesen Beitrag nochmal durchlesen.

Liebe Grüße
Shenja

 

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über jeden, der sich die Zeit nimmt und einen Kommentar (mit Bezug zum Beitrag) schreibt. Fragen beantworte ich gerne direkt unter dem Kommentar. Wenn du bei einer Antwort benachrichtigt werden willst, wähle einfach 'Ich möchte Benachrichtigungen erhalten'.

Vielen Dank,
Barbara

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite