This page has moved to a new address.

Große und kleine Petrolatum-Liebe

gretchens fragen: Große und kleine Petrolatum-Liebe

Samstag, 26. September 2015

Große und kleine Petrolatum-Liebe

clinique_superdefense_01

Vor ein paar Wochen, oder eigentlich vor ein paar mehr Wochen, der große Cremetiegel ist schon fast  wieder leer, hat sich meine Haut ein wenig rauher, trockener und nicht mehr ganz so angefühlt, wie ich das gerne gehabt hätte. Die Unreinheiten mal kurz außer Acht gelassen. Jedenfalls habe ich damals beschlossen, dass es Zeit für ein wenig Petrolatum in meiner Hautpflegeroutine geworden war, und mir kurzerhand die Clinique Superdefense SPF 20 Typ 1+2 gekauft.

clinique_superdefense_02

Die Clinique Superdefense SPF 20 Typ 1+2 ist voll mit okklusiven Inhaltsstoffen und Feuchthaltemitteln, was den TEWL, also den transepidermalen Wasserverlust der Haut vermindert. Ein Video, das den TEWL gut erklärt, findet ihr hier.

Unsere Haut verliert also ständig Feuchtigkeit, die Hautbarriere aus Sebum und Lipiden verhindert das. Menschen mit trockener Haut haben genetisch bedingt eine schwächere Hautbarriere und es verdunstet mehr Wasser, wodurch die Haut austrocknet. Ein okklusiver Inhaltsstoff unterbindet das, indem er sich auf die Haut legt und durch seine schwere Textur das Austrocknen vermindert. Okklusive Cremes ersetzten also die natürliche Hautbarriere. Zu Okklusion möchte ich euch diesen Artikel von Agata und das Video von Shenja ans Herz legen.

Die Clinique Superdefense SPF 20 Typ 1+2, die ich seit einigen Wochen verwende, um Petrolatum in meine Routine hineinzubringen, ist noch dazu völlig reizfrei, sodass die okklusiven Inhaltsstoffe den negativen Effekt von etwaigen reizenden nicht verstärken können. Ein netter Nebeneffekt ist für mich  außerdem der Umstand, dass sich mein La Roche-Posay Sonnenschutz darüber viel leichter auftragen lässt.

Nur die Tatsache, dass die Creme in einem Tiegel abgefüllt ist, macht mich wahnsinnig, weil somit die enthaltenen Antioxidantien mit der Zeit oxidieren; die Feuchtigkeitswirkung bleibt allerdings erhalten. Nun habe ich durch Zufall bei Müller limitierte Miniaturgrößen der Creme entdeckt, die einerseits preisgünstiger sind als die Standardgröße, und andererseits weniger Zeit für Oxidation lassen, weil man den Tiegel schneller leert. Es könnte sein, dass ich gleich den ganzen Lagerbestand an kleinen Größen aufgekauft habe.

clinique_superdefense_03

Labels: ,

6 Kommentare:

Am/um 26. September 2015 um 13:20 , Anonymous Florentine meinte...

Danke für die wirklich verständliche Erklärung! Und ich muss schmunzeln, wenn ich mir Dich beladen mit zig gleichen Cremes an der Kasse stehen seh :)

 
Am/um 26. September 2015 um 14:17 , Blogger Barbara meinte...

Aber die waren eh nur ganz klein und süß :D

 
Am/um 27. September 2015 um 00:28 , Blogger Conny Pi meinte...

süßer Beitrag :) Vielleicht probiere ich die auch irgendwann mal.

 
Am/um 27. September 2015 um 20:54 , Blogger Barbara meinte...

Unbedingt! :-)

 
Am/um 28. September 2015 um 21:21 , Anonymous Kat meinte...

Ich hab davon die Augencreme, kann das sein? Die mag ich jedenfalls nicht so gerne, ist mir viel zu dick, aber ich hab auch nicht mit trockener Haut zu kämpfen, außer im Winter ein bisschen. :)
Freu mich, dass du so gut geshoppt hast!

xx
Kat

www.teastoriesblog.com

 
Am/um 19. Oktober 2015 um 16:23 , Blogger Cupcakes and Berries meinte...

(Bezüglich Insta) Jetzt kenne ich mich aus! :D Super Sache mit den kleinen Probiergrößen! Wobei es mich ja wundert, dass sie sowohl Tiegel als auch Tuben mit 15ml haben. An der Version kanns nicht liegen, da ich die 1+2 wie auch jetzt die 3+4 schon mal in 15ml Tube hatte :) Wie genial wäre es, wenn sie die Originalgrößen auch in Tube abfüllen würden... *träum*..

Liebste Grüße

 

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über jeden, der sich die Zeit nimmt und einen Kommentar (mit Bezug zum Beitrag) schreibt. Fragen beantworte ich gerne direkt unter dem Kommentar. Wenn du bei einer Antwort benachrichtigt werden willst, wähle einfach 'Ich möchte Benachrichtigungen erhalten'.

Vielen Dank,
Barbara

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite